No1

Das Elixier, das junge Mädchen unter dem Kopfkissen aufbewahren sollen.

Elixier No 1

Vor über 1000 Jahren waren die verschiedenen Formen von Besessenheit annerkannte medizinische Diagnosen und kein Fall für die Psychiatrie. Sun Simiao kannte sich daher nicht nur mit Kräutern und Akupunktur aus, sondern natürlich auch mit Geistern.
In der Geschichte kuriert Sun Simiao den Liebeskummer der Kaiserin Wu Zhao mit diesem Elixier. Dies kam so:
Vor wenigen Jahren suchte eine junge Frau die Praxis der Hamburger Ärztin für chinesische Medizin Christine Bodenschatz-Li auf und erzählte, seit ihr Freund sie verlassen habe, sei sie nicht mehr dieselbe: Sie habe das Gefühl, sie sei von vielen bösen Geistern besetzt. Da dies nach einem Fall für Sun Simiao klang, schlug Christine Li in seinem Buch nach und fand das Rezept No 1. Sein Rezept gegen Besessenheit nach dem Verlust eines lieben Menschen wirkte so erfolgreich wie zu Sun Simiaos Zeiten – was insofern besonders erfreulich ist, als sämtliche Bestandteile ausgewiesenermaßen harmlos sind.

Die Kaiserin lässt sich nicht erobern.